Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer!

Vielen herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft, dieses so wichtige Thema in Ihren Schulalltag zu integrieren!

Jeden Tag erreichen uns neue Meldungen über schwerwiegende Folgen des Klimawandels. Unwetterkatastrophen, Dürren oder das fortschreitende Artensterben, jeder von uns muss seinen Beitrag leisten, um künftige Katastrophenszenarien abzuwenden und die globale Erwärmung zu stoppen.

Pro Earth unterstützt Sie und Ihre Schule dabei, das Thema ‚Klimawandel‘ mithilfe von Kurzvideos, Bildern und Infos zu behandeln und lässt der Kreativität Ihrer Schüler*innen freien Lauf um Ideen zur CO2 Einsparung zu erarbeiten und umzusetzen.

Wie funktioniert’s?

Die Schüler*innen erhalten vorzugsweise einen zweitägigen, fächerübergreifenden Projektunterricht, der ganz im Zeichen des Klimawandels steht.

  • Der erste Tag dient der Sensibilisierung der Jugendlichen sowie zum Wissenserwerb bezüglich Klimawandel.
  • Der zweite Projekttag steht ganz im Zeichen der Ideenfindung bzw. Projekterarbeitung sowie -einreichung im Sinne der CO2 Einsparung.

Nach dieser Projektphase erfolgt die aktive CO2 Einsparung, indem vorgegebene Challenges oder die von der Schule eingereichten Projekte umgesetzt werden.

Schritt 1 – Registrierung:

Ihre Schule muss sich zu Beginn unter folgendem Link registrieren, um Schüler- und Lehrerzugänge zu den Inhalten freischalten zu können sowie Projekteinreichungen und Challenges-Teilnahmen zu ermöglichen. Link: www.pro.earth

Schritt 2 – Freischaltung:

Nun können mithilfe des erhaltenen Codes die Inhalte unter edu.pro.earth für Lehrer*innen und Schüler*innen freigeschalten werden.

Das Projekt

Tag 1 – Wissenserwerb:

  • Hierzu stellt pro.earth digitale Inhalte (Kurzvideos, Bilder, Texte) zur Verfügung, die per Handy, Tablet oder Laptop abgerufen werden können.
  • Im Zuge eines fächerübergreifendem Projektunterrichts, soll mithilfe dieser Inhalte Wissenswertes zum Thema der globalen Erwärmung an die Schüler*innen weitergegeben werden.
  • Die zur Verfügung gestellten Inhalte geben kurze, gut verständliche Einblicke in die Thematik und sollen Anregungen für mögliche weitere Recherchearbeit geben.

Tag 2 – Ideenfindung:

  • In Gruppen sollen nunmehr mithilfe des erlangten Wissens, Ideen bzw. Projekte zur CO2 Einsparung erarbeitet werden. Diese Projekte können Einzelpersonen, die Familie, die Klasse, die ganze Schule oder auch die Gemeinde betreffen.
  • Senden Sie Ideen und die Schülerprojekte entweder an edu@pro.earth oder im Bereich Ideen auf der Webseite.
  • Die besten Ideen werden von pro.earth prämiert.

 

CO2 Einsparung/Challenges:

  • Die Schule/Klasse kann nun auf pro.earth an Challenges teilnehmen und somit eine Menge CO2 einsparen.
  • Dazu müssen sich alle teilnehmenden Schüler*innen auf pro.earth registrieren.
  • Nun kann die Schule aus vorgegebenen Challenges wählen (zB. Papierverzicht, Strom sparen, regionale Jause,…) oder ihre eigenen erarbeiteten Projekte durchführen.
  • Versuchen Sie so viel CO­2 wie möglich einzusparen (Angaben dazu unter den Challenges auf pro.earth) und messen Sie sich mit anderen Schulen im Ranking.

LET’S CHANGE THE WORLD TOGETHER

Sehen Sie die obigen Vorschläge zur Projektgestaltung als Anregung, selbstverständlich obliegt es Ihnen, das pro.earth Schulprojekt didaktisch in den Unterricht zu integrieren.

Bei Fragen steht das pro.earth Team gerne zur Verfügung: t.preis@pro.earth

 

 

pro.earth wünscht Ihnen interessante und tolle Projekttage!